Nervenschmerzen - Brennende Füße (Burning-Feet-Syndrom)

Schmerzen an den Füßen oder an den Händen die mit Brennen auftreten, sind oft Nervenschmerzen und können durch eine Erkrankung von kleinen Nervenfasern hervorgerufen werden.

Diese Erkrankung wird auch als Small-Fiber-Neuropathie bezeichnet. Die Funktion der kleinen Nervenfasern ist sehr vielfältig.  Haut, Blutgefäße, Schweißdrüsen,  der Darm, die Knochen und das Herz werden durch kleine Nervenfasern versorgt. Die kleinen Nervenfasern sind für die Regulation des autonomen Nervensystems, die Schmerzwahrnehmung und auch für eine Interaktion mit dem Immunsystem verantwortlich. Dies erklärt die sehr unterschiedlichen Symptome oder Beschwerden, die durch Erkrankung der kleinen Nervenfasern hervorgerufen werden. 

Diese Vielfälligkeit führt auch dazu, dass die Erkrankung der kleinen Nervenfasern oder Small-Fiber-Neuropathie oft sehr spät oder gar nicht erkannt wird. Insbesondere weil mit der normale Nervenmessung (Elektroneurographie - NLG) nur die sogenannten großen, myelinsierten Nervenfasern gemessen werden. 

 

 

 

 

Diagnostik der Small-Fiber-Neuropathie

Ein Normalbefund in der Routine Nervenmessung schließt eine Small-Fiber Neuropathie nicht aus. Deshalb kann es bei anhaltenden Brennen der Füße sinnvoll sein, spezielle Diagnostik zu Untersuchungen der kleinen unmyelinsierten Nervenfassern durchzuführen.

Diese spezielle Diagnostik kann bei uns erfolgen.

 

Ablauf der Untersuchungen

Zu Beginn der Diagnostik erhebt der Arzt eine genaue Übersicht der Beschwerden durch gezielte Befragung. Auch der der zeitliche Verlauf der Beschwerden sowie eine neurologische Untersuchung sind wichtig.

Die Alkoholneuropathie ist mit den Routinemessungen gut erkennbar. Bei den ernährungsbedingten Nervenschäden kommt es zur Verlangsamung der Nervenleitgeschwindigkeit. Zur frühzeitigen Diagnostik sind spezielle Untersuchungen sinnvoll, die Routine Diagnostik ist da oft nicht ausreichend.

Dies gilt insbesondere für entzündlichen Nervenerkrankungen die nur durch eine Kombination aus Untersuchung der späten Nervenantworten (F-Welle) und Nervensonografie erkannt werden können.

Da bei Nervenentzündungen wirksame Therapie vorliegen ist die Diagnostik besonders wichtig.

 

Eine sehr gute Übersicht über die Untersuchungen durch die AANEM Foundation (Englisch) You-Tube ID: GalU9SWiYic zum aufrufen des Videos.

Bei der Nervenmessungen werden Elektroden an der Haut angebracht werden mit einen kleinen Stromimpuls der Nerv gereizt, was manchmal als unangenehm empfunden wird und als selten als Schmerz. (Nur die Nervensonographie ist völlig schmerzfrei.)

 

 

Die Messungen können teilweise sehr zeitaufwendig so, dass manchmal mehere Untersuchungstermine erforderlich sind.

 

Wir erklären Ihnen den jeweiligen Untesuchungsablauf vor der Untersuchung.

 

 

Hinweis

Wichtiger Hinweis nur ein Teil der Messungen sind im Katalog der Krankenkasse enthalten, mehrere Messungen können nicht direkt mit der Krankenkasse abgerechnet werden und sind von Patienten direkt zu zahlen nach der Gebührenordnung für Ärzte.

Neurologische Praxis in Frankfurt

Dr. med. Stefan Unglaub
Facharzt für Neurologie
Akupunktur, Medizinische Informatik

Isabella Jonik
Fachärztin für Neurologie

Dr. med. Johannes Zehner
Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie
Akupunktur, Homöopathie

Standort Zentrum:
Pfingstweidstraße 3 
60316 Frankfurt

 

Standort Frankfurt-Höchst:
Dalbergstraße 6 65929 Frankfurt

 

Rezeptbestellungen: 069 3756 1951
Termine: 069 3444 25