Zuckerkrankheit und Nerven

Nervenschädigungen bei Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)

Schäden der Nerven bei Diabetes mellitus können zu unterschiedlichen Zeiten der Erkrankung auftreten. Selten am Anfang, jedoch häufig im Verlauf, insbesondere bei nicht optimaler Kontrolle der Zuckerwerte im Blut. Rechtzeitige Diagnose ist wichtig um schwere Folgeschäden zu vermeiden.

 

Es können beispielsweise brennende Schmerzen an den Füßen und Händen auftreten sowie Störungen der inneren Organe. Dies bezeichnet man dann als diabetische Polyneuropathie.

Als Ursache wird eine gestörte Nährstoffversorgung der Nerven angenommen, was unter
anderem zu einem Anschwellen der Nervenführen kann.

 

Neben einer optimalen Blutzucker Einstellung, ist die gute Nährstoff und Sauerstoffversorgung der Nerven zur Vorsorge  und Behandlung der Nervenschädigung.

 

Unsere Untersuchungen:

 

Nervenmessungen

Muskeluntersuchungen
Untersuchungen des vegetativen Nervensystem
Nervenultraschall
Muskelultraschall

Unsere Therapie:

 

Behandlung neuropathischer Schmerzen
Biofeedback
Vitaminkuren (sehr gute Basisbehandlung)
Infusionsbehandlung mit Antioxidanzien
Akupunktur bei Schmerzen, insbesondere Elektroakupunktur
Hinweis

Wichtiger Hinweis die neurologische Diagnostik bei Diabetes mellitus ist nicht Teil des DMP Programmes der Hausarztes/Diabetalogen, die Basisdiagnostik wird von der Krankenkasse außerhalb des Programmes übernommen, ausgenommen Vorsorgeleistungen. 

Neurologische Praxis in Frankfurt

Dr. med. Stefan Unglaub
Facharzt für Neurologie
Akupunktur, Medizinische Informatik

Isabella Jonik
Fachärztin für Neurologie

Dr. med. Johannes Zehner
Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie
Akupunktur, Homöopathie

Standort Zentrum:
Pfingstweidstraße 3 
60316 Frankfurt

 

Standort Frankfurt-Höchst:
Dalbergstraße 6 65929 Frankfurt

 

Rezeptbestellungen: 069 3756 1951
Termine: 069 3444 25